Strahlung & Umwelteinflüsse
Trending

Bittere Wahrheit zum BOXSPRINGBETT & Taschenfederkern und weshalb ein Bett völlig metallfrei sein muss!

Immer wenn Metall im Schlafbereich und Bett zum Thema wird, erkennen wir erneut die negativen Eigenschaften von Metall als mögliche Krankheitsursache für unseren Körper. Betroffene Personen erzählen immer von identischen Probleme, unwissend der effektiven Ursache.

BOXSPRINGBETT – wie Marketing alter Federkerntechnik zu neuem Leben verhilft.

Alles in unserem Körper funktioniert elektrisch. Zellkommunikation, Regeneration, Immunsystem, Bewegung – einfach alles. Unser Gehirn sendet dafür elektrische Impulse/Signale über die Nervenbahnen und nutzt dabei Gleichstrom. Dieses Kommunikationssystem ist unglaublich leistungsfähig, gleichzeitig jedoch sehr empfindlich. Fortlaufende Störungen in unserem bioelektrischen System führt unweigerlich zu Symptomatik und schlußendlich zu  ernsten Krankheiten.

Entscheidende Grundregel bei Bett, Matratze und Bettzubehör. Ausnahmslos Metallfrei!
Entscheidende Grundregel bei Bett, Matratze und Bettzubehör. Ausnahmslos Metallfrei!

Herzlich Willkommen in der sehr komplexen Welt der ELEKTROBIOLOGIE!

Wenn Sie im Internet nach dem Begriff „Boxspring“ oder „Boxspringbett“ googlen (modernes Wort für „suchen“), so erhalten Sie eine unfassbar große Auflistung optisch wunderschöner Bettsysteme. Betten die optisch eindeutig Lust auf mehr machen sollen. Ein Boxspringbett Bettensystem wirkt richtig herrschaftlich gross, sauber und edel – die Nacht in einem solchen Bett zu verbringen muss einfach fürstlich, wenn nicht gar himmlisch sein.

Und genau diese Worte werden im Suchergebnis und auch in der Werbung, im Internet und in den gedruckten Medien verwendet: königlich, fürstlich, Kontinentalbett, Kingsize, Luxus pur, Nobelbett, erstklassig, Queen, Traumbett und natürlich dürfen berühmte Stars und Sternchen aus Film, Fernsehen und Sport hierbei nicht fehlen.

Wer nach Boxspring googelt, wird schnell fündig, denn es liegt im Trend.
Boxspringbetten googlen oder auf amazon. Dieses moderne Bettsystem ist schnell gefunden.

Wer ist das Ziel dieses „modernen“ Boxspringbett Bettensystems?

Ganz einfach. Alle Personen die bisher trotz aller Versuche keinen guten Schlaf finden konnten und das ist alleine in Deutschland eine zweistellige Millionenzahl. Mensch die schon alles versucht haben und nun bereit sind auch mal 5.000 oder 10.000 Euro auszugeben um endlich gut und gesund schlafen zu können. Dies klappt natürlich nur wenn es teuer ist, wenn das Auge mitkauft und Produkterklärungen von technischer Raffinesse nur so strotzen.

Das die Ursache für die Symptomatik „Schlafstörung“ mit dem Boxspring Schlafsystem nicht gelöst wird, mehr noch, sogar verschlimmert werden kann, ist entweder nicht bekannt, wird ignoriert oder sogar geleugnet. Es gibt verschiedenste Gründe für die Störung des erholsamen Schlafs und eine wesentliche dabei ist in unseren Augen definitiv Elektrosmog. Genauer gesagt EMF, elektromagnetische Felder im niederfrequenten (NF) und hochfrequenten (HF) Bereich.

Elektrosmog durch Hausstrom

Elektrische Felder sind im modernen Haushalt mehr oder weniger 24 Stunden am Tag vorhanden, in jedem einzelnen Raum. Gab es früher eine Stockdose und damit eine Stromzuleitung pro Raum, so ist dies inzwischen ein raumumgebender Stromkreis mit mehreren Auslässen (Steckdosen), oft ein paar an jeder Raumwand. Bekannte Werte bei normalem Hausstrom sind 16 Ampere Stromstärke bei 220 Volt an elektrischer Spannung. Schon weniger bekannte ist die Tatsache das es sich um Wechselstrom (nicht Gleichstrom!) handelt bei einer Frequenz von 50 Hertz.

Gerade in DEM Erholungsraum des Alltags – dem Schlafzimmer – sollte eine emmisionsarme, besser noch elektrosmogfreie Umgebung vorherrschen. Doch leider zeigt die Realität anderes – die Immission auf die schlafende Person ist deutlich messbar und meist stark. Fortlaufend führen wir Feldmessungen und Körperankopplungsmessungen mittels einer Meßsonde (Kombi Voltmeter + Teslameter) durch. Das dynamisch elektrische Wechselfeld der Stromleitung (Wechselstrom) in der Wand reicht bis zu 2 Meter in den Raum bei einer elektrischen Feldstärke von schon mal auch im 3stelligen Bereich an V/M (Volt/Meter). Zeitweise treffen wir sogar auf Belastungen von bis zu 1.300 V/M auf den Körper. Unser Ziel ist bei einer aktiven Schirmung eine max. Belastung von  30 V/M zu erreichen, idealerweise sogar NULL Volt pro Meter.

Entwarnung geben wir oft in Bezug auf die Feldstärke des magnetischen Feldes der Stromleitung. Die magnetische Flussdichte liegt zwar direkt an der Steckdose und der Wandstelle unter welche die Leitung verlegt ist schon mal bei hohen 200 nT (Nanotesla). Doch bei Abstand von wenigen Zentimetern schwächt die Belastung durch dieses Magnetfeld deutlich ab – unter 20 nT. Bleiben die Belastungswerte jedoch über 30 nT, beginnt unsere Suche nach der Ursache – ganz typisch dafür ist der Sicherungskasten an der Wohnungswand oder Travostationen bzw. Hochspannungsleitungen vom E-Werk ausserhalb der Wohnung/Haus.

Elektrosmog, ein bekannter Verdachsmoment für bekannte Symptome

Fühlen Sie sich auch matt und müde?
Fühlen Sie sich auch matt und müde?

Elektrosensibilität ist inzwischen ein Krankheitsbild, annerkannt mehr oder weniger. Überwiegend wird es vom Laien jedoch eher belächelt und ignoriert. Bis eben die Auswirkung niederfrequenter oder hochfrequenter elektromagnetischer Felder (EMF) eventuell am eigenen Körper spürbar werden.

Nur ob dann Elektrosmog als möglicher Mitverursacher erkannt wird, steht auf einem anderen Blatt:

  • Schlafstörung und Müdigkeit
  • Nervosität und Angstzustände
  • Kopfweh und Migräne
  • Tinnitus
  • Herzprobleme und Blutdruck
  • Erschöpfung, Unlust, Streitsucht
  • ADHS bei Kindern
  • Burn Out
Kurz am Rande: Wer der Überzeugung ist, dass Metall Strom nicht leiten kann, sollte eventuell die alten Schulbücher nochmals zur Hand nehmen und nachlesen.

 

1 2 3Nächste Seite
Sichworte

Dietmar

Dietmar ist der Baubiologe und Techniker von PROnatur24. Er befasst sich intensiv mit den Auswirkungen von Elektrosmog auf den Menschen und untersucht fortlaufend die Möglichkeiten technischer Abschirmung.

Ähnliche Beiträge

17 Kommentare

  1. Als Diplomingenieur und Antennenentwickler mit Berufserfahrung kann ich mich „Martin am 11. April 2018 um 10:23 Uhr“ zur Gänze anschließen. Musste meiner panischen Frau die Grundlagen von elektrischen und magnetischen Feldern erklären. Dieser Beitrag wurde wohl eher von nem Deutschlehrer und nicht Elektrotechnik Lehrer verfasst.

    Gruß Patrick

  2. Hallo Dietmar,
    wir haben seinerzeit unser Schlafzimmer mit E-Smog-Farbe gestrichen und über die Wände zusätzlich Erdungsleitungen verlegt, um den E-Smog größtmöglich zu reduzieren. Habe ich Ihren Artikel nun richtig verstanden, dass in so einem
    Fall auch das Boxspringbett nicht mehr wie eine „Antenne“ wirkt!?
    Besten Dank und herzliche Grüße!

  3. Als jemand, der etwas von Elektrotechnik versteht, kann ich nur sagen:

    Wenn nach einer „Verbesserung“ der technischen Textpassagen immer noch so fürchterliche Fehler enthalten sind, die den Grundlagen der Elektrotechnik spotten, dann ist der ganze Text nicht den Speicherplatz wert, den er verschwendet. Nicht jeder ist Techniker, aber auch nicht jeder muss sich über Dinge verbreiten, von denen er nicht die geringste Ahnung hat.

    Ja, es gibt elektrische und magnetische Felder, und ja, es gibt sehr wahrscheinlich Personen, die empfindlich reagieren. Ihnen ein weiteres Metallteil (Abschirm-Zeugs) anzudrehen, wenn die Federn schon so schädlich sein sollen, ist geradezu schon zynisch.

    Hier jedoch hat jemand seine Hausaufgaben nicht gemacht. Setzen, sechs.

    Martin

    1. Hallo Martin. Wir haben eine Weile überlegt ob wir deinen Kommentar freigeben sollen oder nicht. Schlußendlich haben wir uns jedoch dazu entscheiden da es grundsätzlich sehr positiv ist wenn über das Thema fachlich diskutiert wird, egal ob dafür oder dagegen. Deine letzte Aussage können wir mit dem üblichen, verständnisvollen Lächeln zurückgeben – wieder ein Elektrotechniker der seine Hausaufgaben zwar vermutlich gemacht hat, jedoch das Thema HF nicht verstanden hat. Setzen, fünf (wir haben in Österreich fünf Noten, nicht sechs – daher). Keine Sorge, du bist nicht alleine – wir schicken immer wieder Elektrotechniker/Elektriker in die Akademie zur Ausbildung mit fortlaufendem Kinnladen-fallen in den paar Tagen. Alles gut, ist bekannt.

      Wenn Sie das Thema Abschirmung fachlich wirklich interessiert und Sie die Zusammenhänge technisch verstehen und überprüfen wollen (und bereit sind Neues zu lernen), lade ich Sie ein ein solches Seminar zu besuchen. Danach verstehen Sie fachlich das Bonellfeder-Thema, das Abschirmungsthema und warum dieser erkannte „Widerspruch“ doch keiner ist. Natürlich alles technisch überprüfbar mit Meßinstrumenten und Feldsonden. Ich kann dafür auch das abgeschirmte Testlabor in der Bundeswehruniversität München empfehlen – anmieten und Tests durchführen – es ist super spannend. Und falls nicht, ist es auch gut – dann bleibt dies einfach eine persönliche Meinung und das ist ja auch in Ordnung so. Wir können übrigens gerne dazu auch telefonieren und Wissen austauschen/fachsimpeln unter Hotline +43 5574 24010.

      Sorry übrigens für etwaige Rechtschreibfehler. Diese sind durchaus möglich – wir sind fortlaufend am korrigieren wenn wir was erkennen. Hat jedoch keine hohe Priorität.

  4. Hallo,
    ich schaue schon länger nach einer guten Matratze.

    Dies hier habe ich gerade bei Allnatura gefunden (Ausschnitt zu ÖL… Herstellung des Schaumstoffe).

    Bei der Herstellung von Kaltschaum (auch Polyurethan-Schaum) werden 2/3 Polyole und 1/3 Isocyanate eingesetzt, die beide im Normalfall Produkte der Petrochemie sind. Aufgrund der noch beschränkten technischen Möglichkeiten kann bis heute maximal die Hälfte der Polyole durch Naturöle (z.B. Rizinus- oder Sonnenblumenöl) ersetzt werden. Aus diesem Grund kann eine Bio-Kaltschaummatratze einen je nach Herstellungsverfahren variierenden Naturölanteil von höchstens 30% besitzen. Der Großteil der Matratze besteht weiterhin aus Mineralöl, also einem eindeutig endlichen Rohstoff.

    Nun würde mich mal interessieren ob sie 100% Naturöle einsetzen?

    1. Hallo Herr Hartl. Herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Wir haben Ihnen bereits per E-Mail geantwortet. Bei weiteren Fragen bitte einfach auf das E-Mail antworten. Herzlichen Gruß, Dietmar von PROnatur24

  5. Aus Studien gibt es keine Beweise ihrer Aussagen.
    Mir ist auch nicht bekannt das einer im Zelt besser schläft.
    Die Psyche des Menschen u. auch das Bett haben den meisten Einfluss auf das Schlafverhalten. Ob da nun Federn verbaut sind oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Auf Schaummstratzen schlafe ich nicht grundsätzlich besser.

    1. Hallo Mulder. Studien direkt zum Boxspringbett wird es vermutlich nicht geben, bzw. sind mir keine bekannt. In unserer täglichen Praxis sprechen die Messergebnisse und Reaktionen der Menschen jedoch eine deutliche Sprache. Allerdings, soll dieser Beitrag auf eine eventuelle Problematik hinweisen welche mit entsprechenden Gerätschaften sehr einfach überprüfbar ist. Nicht mehr und nicht weniger. Nicht jeder Mensch reagiert gleich wie auch nicht jeder Menschen Heuschnupfen oder eine Laktoseintoleranz hat. Ist doch super Mulder wenn Sie in Ihrem Bett gut schlafen, auch wenn dies ein Boxspringbett sein sollte. Wir empfehlen grundsätzlich allen die sich für gesunden Schlaf interessieren auf jegliches Metall im Schlafbereich zu verzichten und darum gehts schlußendlich. Herzlichen Gruß, Dietmar

  6. Sehr geehrter Herr Dietmar,

    Ich bin ausgesprochen enttäuscht von diesem Artikel.
    Ich habe mehrere Anliegen bezüglich der physikalischen Grundlage:

    a) Könnten Sie bitte erklären welche physikalische Größen sie verwenden? Volt ist die Einheit der Spannung, nicht die der elektrischen Feldstärke, was genau wurde an der betreffenden Stelle gemessen und mit welcher Anordnung?

    b) Wie erklären sie die Aussage
    „das Magnetfeld hat nur 1-2 cm an Ausdehnung.“
    Was soll das heißen? 1-2 cm in welche Richtung? Und was passiert dahinter?

    c) Bitte erklären Sie, woher Sie die Werte für die magnetischen Flussdichten im Alltag aus Stromleitungen in den Wänden hernehmen. Sie sprechen von „dreistelligen“ Werten an Tesla.
    Im Versuchsreaktor TEXTOR in Jülich beispielsweise liegen die Flußdichten im Brennraum, wo einige Millionen Grad heißes Plasma durch Magnetfelder eingeschlossen wird, bei etwas 2 Tesla (nachzulesen u.A. hier http://www.udo-leuschner.de/basiswissen/SB121-07.htm).
    Flußdichten die beim mindestens 50fachen derer eines Fusionsreaktors liegen, in einer normalen Wohnung?

    Zusammenfassend, es entsteht so der Eindruck, sie werfen wahllos mit Fachbegriffen in vermeintlichen Zusammenhängen um sich. Angesichts der dazugehörigen Behauptungen bezüglich medizinischer Auswirkungen ist das mehr als fahrlässig.

    1. Hallo Tuda. Es ist für uns das größte Kompliment wenn wir solche Kritik erhalten. Dies bedeutet das unsere Beiträge bewußt gelesen werden und auch überprüft. Und Sie haben völlig recht, als wir den Beitrag letztes Jahr geschrieben haben, haben wir beim Schreiben wohl zuwenig aufgepaßt bei den technischen Details. Doch dies haben wir nun nachgeholt. Nochmals danke für Ihren Hinweis.

      Nun aber noch zu Ihren Fragen:

      a) Wir führen Messungen mit der neuen GEOVITAL Mess-Sonde durch (https://shop.pronatur24.eu/kaufen/geovital-nf-digitmeter-voltmeter), ein Kombigerät als Voltmeter und Teslameter. Wir messen dabei die elektrische Feldstärke des elektrischen Feldes in Volt pro Meter. Dabei führen wir Feldmessungen direkt an den Wänden, Bettgestell und auch direkt am Körper der Person durch.

      b) Die magnetische Flussdichte des produzierten Magnetfelds direkt gemossen an der Isolierung des Stromkabels liegt im dreistelligen nT Bereich. Vor allem in der Wand verbaut (mit mehreren Zentimetern an Wandaufbau) und weiteren 2-3 Zentimetern Abstand zur Wand füllt diese Belastung weit unter 100 nT, sogar unter 20 nT sind möglich. Das Magnetfeld entsteht dabei 360° rund um das Elektrokabel. Ich empfehle Ihnen selbst ein Kombigerät oder Teslameter zu besorgen und selbst diese Messungen durchzuführen. Es ist wirklich interessant.

      c) War ein Schreibfehler. Wir sprechen natürlich von Nanotesla und nicht von Tesla. Bitte um Entschuldigung.

      ——————

      Sie haben beim „Fazit“ recht. Es kann der Eindruck bestehen das wir wahllos mit Fachworten hantieren. Dies ist natürlich kontraproduktiv. Daher sind wir sehr dankbar wenn wir drauf angesprochen und hingewiesen werden. Bei 14 Stunden Arbeitstagen kann das leider mal passieren. Wir strengen uns jedoch sehr an bei Fakten zu bleiben und solche inhaltlichen Fehler zu vermeiden.

      Nochmals Danke für diese Kritik und dadurch ermöglichte Korrektur technischer Werte im Beitrag.

  7. Ich habe erst gedacht: „Das darfst du keinem erzählen, die halten dich alle für einen Spinner!“ Aber ich vermutete nach ein paar Nächten des Probeliegens auf meiner neuen 1000-Federn-Taschenfederkernmatratze und damit einhergehender, bisher nie gekannter Schmerzen in Schultern und Oberschenkeln, unerträglichem Kribbeln und Taubheitsgefühl: Elektrosmog. Jetzt fühle ich mich durch Sie bestätigt. Die Matratze geht zurück zum Möbelhaus!

    1. Hallo Siegfried. Eine sehr weise Entscheidung. Ich drücke Ihnen die Daumen das das Möbelhaus diese auch zurücknimmt – teuer genug war diese vermutlich. Wir geben unser Bestes um die Menschen aufzuklären, mehr können wir nicht tun. Wenn wir Patienten besuchen die die größten Schlafprobleme haben, das erste was rausfliegt sind Matratzen die Metalle enthalten. In einer durchelektrifizierten Welt wie heute sind solche Matratzen einfach nicht die richtige Wahl – davon sind wir durch die Praxis in den lezten Jahren mehr als bestätigt worden. Und es gibt ja geniale Alternativen die den Schlafkomfort wirklich unterstützten – siehe unsere PHYSIOLOGA Streckmatratze zum Beispiel. Alles Gute Siegfried, Didi von PROnatur24

  8. Ist eine Taschenfederkernmatratze im Vergleich zur Federkernmatratze nicht dennoch etwas unbedenklicher bezüglich des Elektrosmogs? Denn wenn ich es richtig verstanden habe sind dort die Federn nicht elektrisch oder magnetisch leitend miteinander verbunden.

    1. Hallo Lukas. Die mehrfach durchgeführte Messung unter verschiedenen Raumbedingungen war eindeutig: NEIN, kein Unterschied. Je nach vorhandenen Federn sogar noch leicht höher als bei der klassischen Federnkernmatratze. Die Taschenfederkernmatratze hat nur den Vorteil das die einzelnen Federn nicht mehr aneinander reiben und dadurch dieses bekannte Geräusch beim Schlafen und sonstigen Bettaktivitäten nicht mehr produziert. Das ist aber auch schon der Hauptgrund warum die Feder in einer Tasche eingepackt ist. Reiner Stoff ohne eingearbeitetem, elektrisch leitfähigem und vor allem erdbarem Material kann elektrische und magnetische Strahlung weder umleiten noch schirmen.

      1. Eine Frage: Was ist mit Magnetfeldmatratzen? Meine Schwester schläft im Metallbett und hat darauf eine solche Matratze liegen. Sie meint sie schläft gut damit. Hat auch keine elektrischen Nachttischlampen o.ä. Im Zimmer.
        Danke für Ihre Antwort.
        Manuela

        1. Hallo Manuela. Ich habe persönlich keine Erfahrung mit Magnetfeldmatratzen. Ich kenne nur Magnetfeldmatten – Bemer Matten als Beispiel. Und von diesen rate ich ab solange diese am Stromkabel hängen, da hierbei ein deutliches elektrisches Feld an Volt pro Meter produziert wird in welchem der Mensch dann mitten drin liegt. Sobald jedoch auf Batteriebetrieb umgeschaltet wird, ist dieses nicht mehr vorhanden und damit in Bezug auf dieses Feld damit bedenkenlos.

          Eine Aussage zur Magnetfeldmatratze selbst ist uns leider nicht möglich. Bezüglich dem Metallbett würden wir jedoch empfehlen auf ein Holzbett ohne Metall zu wechseln um eine Ankopplung an die elektrischen Leitungen in der Wand zu verhindern. Wenn Ihre Schwester gut schläft und und sie auch gut einschläft, durchschläft und frisch und erholt ist am Morgen, scheint es zu passen. Dafür gibt es schlußendlich die geobiologische Untersuchung um genau die Ist-Situation einer solchen Umgebung an Belastung festzustellen – http://pronatur24.eu/anfrage-geobiologische-untersuchung-ausmessung. Herzlichen Gruß, Dietmar

Schreibe einen Kommentar zu Dietmar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button

INTERESSE AM AFFILIATE?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Partner. Profitieren Sie als z.B. Baubiologe, Geobiologe, Blogger, usw. von unserem Affiliate Partnerprogramm.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Affiliatepartner.
Close
Close

INTERESSE AM AFFILIATE?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Partner. Profitieren Sie als z.B. Baubiologe, Geobiologe, Blogger, usw. von unserem Affiliate Partnerprogramm.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Affiliatepartner.
Affiliate Partner