Spiritualität & Energie

Leitfaden: Anleitung zum Räuchern. So räucherst du richtig!

PHASE 1 – Die Reinigung:

Geniales Weihrauchfass das wir selbst auch verwenden.
Geniales Weihrauchfass das wir selbst auch verwenden.

Bitte unbedingt Fenster und Türen die ins Freie führen geschlossen halten. Die Reinigung erfolgt GEGEN DEN UHRZEIGERSINN. Laufe den Raum links ab und schwinge das Räuchergefäß mit Linksbewegung kreisförmig. Du räucherst den Raum so lange, bis der Rauch im Raum „steht“ – nicht sparen! Der Rauch soll den Raum füllen damit sich alles lösen kann. Kurz ein paar wenige Minuten einwirken lassen und anschließend ausgiebig lüften. Dies wiederholst du Raum für Raum.

Der erste Schritt der Reinigung ist der intensivste Teil der Räucherung. Vor allem beim ersten Mal kann es schon seine Zeit dauern bis sich der Rauch gut entwickelt und verteilt hat. Je nach verwendeter Räuchermischung bzw. Harz wirst du ein paar Gramm verbrauchen und das ist auch gut so. Keine Sorge, beim zweiten Mal und weiteren Male geht es immer schneller.

PHASE 2 – Die Harmonisierung:

Nun kommt etwas Entspannung auf dich zu. Du wirst es spüren wie du dich freier und leichter fühlst. Nach der Reinigung ist durch das ausgiebige Lüften frische Luft und damit der Raum mit neuer Energie gefüllt worden. Die dabei entstandene Unruhe wird die Harmonisierungs-Räucherung in Einklang gebracht. Diese zweite Phase der Räucherung kannst du an das Wetter anpassen dh. du gehst durch die Räume bei offenem oder geschlossenem Fenster. Die Reihenfolge – welche Raum zuerst ist dabei völlig egal. Idealerweise schwingst du die Räucherschale dabei kreisförmig sodass diese die Form einer liegenden Acht „nachzeichnen“. Dies kann die Harmonisierung unterstützen.

Beispiel einer Räuchermischung die wir selbs auch benutzen (amazon)
Beispiel einer Räuchermischung die wir selbs auch benutzen (amazon)

PHASE 3 – Der Energieaufbau:

Nach der zweiten Phase fühlt sich der Raum ausgeglichen und ruhig an. Das ist sicher ganz nett, aber da fehlt doch was oder? Lebendigkeit und Freude brauchen Energie. Und diese baust du mit dem dritten Räuchergang nun auf.

Alle Fenster sind nun geschlossen zu halten. Entgegen der Reinigung gehst den Raum IM UHRZEIGERSINN rechts ab – durch alle einzelnen Bereiche. Diese Räucherung ist nun wieder etwas intensiver. Verteile den Rauch erneut gut im Raum, dieser muss jedoch nicht mehr im Raum „stehen bleiben“. Dieser Duft den du nun in den Räumen vertteilst bleibt dezent erhalten. Sollte es jedoch (gerade beim ersten Mal) doch etwas zu intensiv sein, einfach lüften bis es passt.


Was sich durchs Ausräuchern verändert, wirst du sicher spüren. Räuchern ist durchaus ein intensiver Wandlungsprozess bei welchem du mit deinem Körper im Zentrum stehst. Solltest du erschöpft sein, so wundere dich bitte nicht. Erfrische dich doch einfach nun unter einer erfrischenden Dusche und waschen dir auch die Haare.

Wie viel Räucherwerk legst du auf die Räucherkohle?

Für eine optimale Wirkung reicht ein Räucherlöffel gefüllt mit Räucherwerk (Räuchermischung, Harz, …). Idealerweise besteht Räucherwerk aus natürlichen Rohstoffen und auf heißer Kohle verbrennen diese natürlich. Lasse die Mischung oder das Harz solange auf der Kohle bis du den Duft deutlich wahrnimmst. Solltest du ein „Verbrennen“ riechen, nimmst du das Räucherwerk von der Kohle runter und legst bei Bedarf wieder nach.

Bitte sei für die Reinigung großzügig was die Menge an Räucherwerk betrifft. Da du die Mischungen fortlaufend von der Kohle runternimmst kannst du hintereinander räuchern, was es nochmals einfacher macht zu räuchern.

Räucherkräuter im Überblick. Welche Wirkung soll erzielt werden?

Und wie oft sollst du denn räuchern?

Profis im Räuchern berichten von einer Erhöhung der Räucherwirkung wenn innerhalb von 3 Wochen die Reinigungsphase wiederholt wird. Doch gehe einfach nach eigenem Gefühl vor. In jedem Fall wird von Mal zu Mal leichter von der Hand geben.

Die Rauhnächte sind natürlich ein perfekter Zeitpunkt fürs Ritual des Ausräucherns. Doch auch ein Frühjahrsputz ist ein guter Moment dafür.

WERBUNG


LINK zum Thema

» Rauhnächte im Detail – Dezember und Januar

» Erlesene Mischungen zum Räuchern

» Alles fürs Räuchern zu den Rauhnächten

» Literatur zum Räuchern

» Räucher Holzkiste zum Starten (amazon)


 

Autorenkommentar / Review

Räuchern ist nicht schwer und man kann nicht wirklich was falsch. Dennoch kann eine kleine Anleitung nicht schaden.

Benutzer Bewertung: 4.1 ( 24 Stimmen)
Vorherige Seite 1 2
Sichworte

Andrea

Andrea ist die leidenschaftliche Tierexpertin von PROnatur24. Zudem konnte sie sich in den letzten Jahren großes Wissen über Kräuter, ätherische Öle, Produkte mit Aloe Vera und Energiearbeit aneignen. Andrea kümmert sich in der Praxis vor allem um die Gesundheit von Tieren und

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Super tolle Anleitung, vor allem für als Anfänger super erklärt, allerdings stehe ich glaube ich an 2 Stellen total auf dem Schlauch. Gegen den Uhrzeigersinn…links? Mit dem Uhrzeigersinn…rechts? Ist es nicht andersrum? Also wenn ich im Raum rechts um laufe, ist das doch gegen den Uhrzeigersinn?

  2. Vielen Dank für diesen Artikel in dem ich (als Anfänger) endlich einen für mich wichtigen Hinweis bekommen habe. Und zwar wie und in welcher Reihenfolge das Räuchern in einem Haus/einer Wohnung genau abläuft. Ich war bisher der Ansicht, dass alles Räume paralell „verräuchert“ werden. Noch eine Frage dazu: Ist es nachweisbar, dass auch Keime und Bakterien oder auch Pilze und Viren beim Räuchern vernichtet werden? Vielleicht gibt es ja bereits eine wissenschaftliche Untersuchung darüber!?

    Viele Grüße
    Klaus

    1. Hallo Klaus. Zu einer möglichen Wirkung gegen Pilzen und Viren mittels Räuchern können wir leider nichts sagen. Für diese Anwendung haben wir weder Daten oder Studien noch liegt Erfahrung vor. Sorry. Eventuell googlen Sie einfach mal danach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button

INTERESSE AM AFFILIATE?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Partner. Profitieren Sie als z.B. Baubiologe, Geobiologe, Blogger, usw. von unserem Affiliate Partnerprogramm.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Affiliatepartner.
Close
Close

INTERESSE AM AFFILIATE?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Partner. Profitieren Sie als z.B. Baubiologe, Geobiologe, Blogger, usw. von unserem Affiliate Partnerprogramm.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Affiliatepartner.
Affiliate Partner